Letzte Lieder – … und die Welt steht still

„Letzte Lieder – …und die Welt steht still“

Aufgeschrieben und nacherzählt von Stefan Weiller
mit Christoph Maria Herbst (Rezitation)
Eva Mattes (Rezitation)
Birgitta Assheuer (Rezitation/Chanson)

Für „… und die Welt steht still… Letzte Lieder und Geschichten aus dem Hospiz“ führt Autor Stefan Weiller Gespräche mit Menschen in Hospizen. Auf Einladung sammelt Weiller Lebenslieder und dazu gehörige Erinnerungen. Die Eingangsfrage lautet: „Welche Musik ist Ihnen kostbar und welche Erinnerung verbinden Sie damit?“ Auch Menschen, die zu Hause von einem Ambulanten Hospizdienst begleitet werden, beteiligen sich am Projekt. Aus Gedächtnisprotokollen und frei nach Motiven schreibt Weiller die Texte für die multimedialen Aufführungen. In jeder Stadt entsteht ein neues Aufführungserlebnis, das eng mit den Menschen und der Region verbunden ist. Die Letzten Lieder sind ein sich stetig wandelndes Kunstwerk. Das Projekt zeichnet den Weg durch mehrere Zimmer nach und repräsentiert fünf aufeinander folgende Jahreszeiten. Im Zentrum steht die Frage nach Lebensqualität, die auch in der letzten Lebensphase möglich ist.

und-die-welt-steht-still.de/berlin-2017

Termine 2017

25.11.2017 – 19:30
Marienkirche Berlin, Alexanderplatz